orange wines

 

Oranger Wein ist Wein aus weißen Rebsorten, bei dem die Schalen während der Mazeration ebenfalls Kontakt mit dem

 

Traubensaft hatten. Typischerweise wird während der Weißweinproduktion der Traubensaft schnell abgepresst und von den Schalen getrennt. Die Schalen enthalten Farbpigmente, Phenole und Tannine, die in Weißweinen oft unerwünscht sind. Bei der Rotweinherstellung ist dies im Gegensatz dazu jedoch erwünscht, da diese Stoffe den Weinen Farbe, Geschmack

und Textur verleihen. Orange Weine haben ihren Namen von der leicht dunkleren orangen Färbung, welchen die Weißweine während der Kontaktzeit mit derBeerenhaut erhalten.

Man hat diese Art der Weinbereitung in heutiger Zeit nicht weiter verfolgt, da im Falle des Grauburgunders der Weißweinvom Rotwein nicht zu unterscheiden wäre. Grauburgunder hat eine leicht rötliche Schale und so würde ein Grauburgunder aussehen wie ein Rosè. D

 

ie Praxis, Weine auf diese ursprüngliche Art herzustellen, kommt aus Georgien. In den letzen Jahren hat sich diese Praxis, Weine zu keltern, zunächst bei einigen Weinbauers aus Friaul - Julisch - Ventien etabliert. Ähnlich Produkte findet man in Solwenien, Kroatien, Frankreich, Deutschland, Neuseeland und Kalifornien.

Ein sehr lesenswerter Artikel über diese Weine ist vor kurzem in der NYTimes erschienen lesen

Orange wine is wine made from white wine grape varieties that have spent some maceration time in contact with the grape skins. Typically white wine production involves crushing the grapes and quickly moving the juice off the skins into thefermentation vessel. The skins contain color pigment, phenols and tannins that are often considered undesirable for white wines while for red wines, skin contact and maceration is a vital part of the winemaking process that gives red wines its color, flavor and texture. Orange wines get their name from the darker, slightly orange tinge that the white wines receive due to their contact with the coloring pigments of the grape skins.

This winemaking style is essentially the opposite of rosé production which involves getting red wine grapes quickly off their skins, leaving the wine with a slightly pinkish hue. However in the case of Pinot gris, among the more popular grapes to apply a skin-contact treatment that is neither red nor white, the diffuse nature of the term becomes illustrated, as both an orange wine and a rosé might achieve a similar expression of pink/orange/salmon-colored wine.

The practice has a long history in winemaking dating back thousands of years to the Eurasian wine producing country of Georgia. In recent years the practice has been adopted by Italian winemakers, initially in the Friuli-Venezia Giulia wine region, while there is also production in, Slovenia, Croatia, France, Germany, New Zealand, and California.