Giorgio Clai


Giorgio CLAI ist ein atypischer istrianischer Winzer. Zusammen mit Mladen Rozanic ist er einer der wenigen in Kroatien, die versuchen aus klassischen wie auch einheimischen Rebsorten "orange wines" zu keltern. Im Weinberg werden weder Pestizide noch Düngemittel verwendet. Zwischen den Reben wachsen Gras und jede Menge Blumen. Hier wird rein ökolgischer Landbau mit biodynamischen Ansätzen betrieben. Die Mondphasen spielen bei CLAI eine enorme Beachtung. So weist er immer wieder darauf hin, dass die Mondphasen viel Einfluss auf den Geschmack der Weine haben. Georgio lebte bis 2001 in Trieste und führte dort mehr als 20 Jahre das Restaurant seiner Eltern. 2001 kehrte er aber zurück nach Istrien, um sich dort seinen Traum, den besten und ursprünglichsten Wein der Region zu keltern, zu erfüllen. CLAI´s Weißweine sind nicht frisch und modern wie viele Mainstream Weintrinker dies fordern, sondern enorm komplex und dunkel in der Farbe. Seine Weine werden ausschließlich spontan vergoren, so wie man dies vor Generationen bereits praktizierte. Die rote Erde und der weiße Kalkstein verleihen CLAI´s Weinen eine enorme Mineralität und Ausdrucksstärke. Extremer kann man das Verfahren, Terroir geprägte Weine zu keltern nicht weiterentwickeln. CLAI´s Weine genießen in Kroatien eine Art Kultstatus und werden besonders in Australien, Japan und England zu frischem rohem Fisch serviert. Die Familie Clai besitzt ca. 7 ha Weingärten und produziert 60% Weiß- und 40% Rotweine.

Die Weine

Seine bekanntesten Weißweine sind Sv. Jakov und Ottocento beides enorm komplexe Vertreter ihrer Art. Sv. Jakov ist ein reinsortiger Malvasia Istriana mitClai - ottocento - sv. jokov mehreren Monaten Mazerationszeit. Der Ottocento weiß ist in 2009 eine Cuvee aus Malvasia, Chardonnay, Sauvigon, Pinot Gris, dies kann sich jedoch von Jahr zu Jahr verändern. Georgio entscheidet jedes Jahr neu wie sich diese Cuvee zusammensetzt. Im besonders guten Jahr 2009 waren alle genannten Rebsorten von enorm guter Qualität. Die Mazerationszeit betrug im Jahr 2009 7 Tage. Die Gerbstoffstruktur des Ottocento ist deutlich zugänglicher als die des Sv. Jakov. Beide Wein tragen aber die enorm elegante Handschrift Geogio Clai´s.  Beide Wein  leuchten hellorange aber kristallklar im Glas. Die Nase des Sv. Jakov ist von reifen Aprikosen geprägt während der Otto wie frisch gepresster Orangensaft riecht. Die 14,5% Alkohol merkt man den Weinen nicht an.

 

 

 

 

 

 


 

 

Clai Ottocento weiß 2012 - ausverkauft ! nur Vorbestellung
Ottocento 2009: Orange Wein Cuvee aus Sauvignon, Pinot Grigio, Chardonnay und Malvasija Sensorik:Tiefes, schon zart goldiges Gelb; deutlich gereifte Fülle, frische Feigen und zarte Honigwaben; Akazien, dazu weiche Fülle, geradlinig, mittlere Länge. empf. Trinktemperatur: 12°C Preis pro liter 34,53 € ---Nur noch wenige Flaschen---
Stückpreis: 26,90 EUR
(inkl. 19.00% Mwst. und zzgl. Versandkosten)
Clai Ottocento weiß 2012 - ausverkauft ! nur Vorbestellung
Menge:
Clai Sv. Jakov 2012 (orange) - ausverkauft!!
Ottocento Sv. Jakov 2010 : Malvasija Istriana Sensorik: getrocknete Aprikosen, Honigmelone, Heu - deutliche Tanninstruktur trotzdem enorme Eleganz und Feingliedrigkeit. Ein großer Orange Wein der klassischen Art. Preis pro liter 37,20 €
Stückpreis: 27,90 EUR
(inkl. 19.00% Mwst. und zzgl. Versandkosten)
Clai Sv. Jakov 2012 (orange) - ausverkauft!!
Menge:

Aktuell bei uns erhältlich sind: Ottocento 2012

vereinbaren Sie einen Termin zur Verkostung