Deutschland

Balthasar Ress “Blanc de Blanc” 2014 ausgetrunken

Ich möchte hier einen ganz besonders gelungenen Orange Wein aus Deutschland vorstellen, wenn auch die Farbe nicht ganz so intensiv ist wie bei den Kollegen vom Collio, so präsentiert sich hier ein konsquent maischevergohren vinifizierter Weissburgunder, dem die AP Nummer verweigert wurde ;-) . Landwein at it´s best. Selten ist uns ein so vielschichtiger Weißburgunder untergekommen wie dieser. In der Struktur hat er mich spontan etwas an Chenin Blanc Breeze von Clos Rougeard erinnert. Im Glas verändert er sich ständig.

Hier die Verkostungsnotiz einer Drunkenmonday Session:

In der Nase frisches Holz, Vanille, viel Rauch, Stein, Gletschereis Bonbon, Mokka und grüne Paprika. Abgefahren, eigenwillig, faszinierend und einfach nur krass. Am Gaumen Extreme in allen Lagern: brutal trocken, oxidativ, kernige Phenole, harzig – das ist wie Kamikaze Kamasutra am Gaumen. Im Moment vielleicht noch etwas zu viel Holz, aber das ist der Typ von Wein, den es sich lohnt in den Keller zu legen um zu sehen, wie so ein “Bad Boy” sich entwickelt. Hier hat Dirk einen Wein der Extreme geschaffen. Er ist absolut nichts für die große Weintrinkermasse und absolut nichts für die Wein-Sissi von Nebenan.

Das Holz ist mittlerweile super eingebunden und auch die Wein Sissi von Nebenan wird an diesem Wein ihre liebe Freude haben.

 

 

 

Bathasar Ress "Blanc de Blanc" 2014
Blanc de Blanc - franz. wörtlich: "Weißer aus weißen" oder "der Weiße der Weißen“ - ist die französische Bezeichnung für einen Weißwein, meist Champagner oder Crémant, der ausschließlich aus weißen Trauben gekeltert wurde. Dieser Begriff wird aber auch für Stillwein verwendet. Vinifikation: acht Tage Maischestandzeit ohne Luftzufuhr, danach Maischegärung und danach der Ausbau im neuen Tonneau-Fass. In der Nase frisches Holz, Vanille, viel Rauch, Stein, Gletschereis Bonbon, Mokka und grüne Paprika.
Stückpreis: 29,90 EUR
(inkl. 19.00% Mwst. und zzgl. Versandkosten)
Bathasar Ress "Blanc de Blanc" 2014
Menge:

 

SWR Bericht – orange die vierte Weinfarbe

Nach unserem Empfinden hat der SWR mit eine sehr schönen Weinpaket aus unserem Hause eine  sehr objektiven und informativen Bericht über orange wines auf die Beine gestellt. Wie berichtet werden diese Weine nicht jedem auf Anhieb schmecken, der Berichterstatter bringt aber die wichtigsten Dinge die man über diese Weine wissen sollte auf den Punkt. Nicht jeder wird eine Fan dieser Weine werden und das ist auch gut so.

Sehen Sie sich den Bericht gleich im Netz an:

 

http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/ernaehrung/orange-die-vierte-weinfarbe/-/id=2244116/did=14980410/nid=2244116/149qrjv/index.html

 

Orange wines im ZDF

Steffen Schindler von DWI berichtete am 6.10.2014  im Morgenmagazin "Volle Kanne" über orange wines. Sehr guter Bericht der genau erklärt wie ein orange wine hergestellt werden.

https://www.youtube.com/watch?v=KiW6c-ApcIw

Wir freuen uns sehr darüber das praktisch unser Indian Summer Paket vorgestellt wird. Es macht Spass zu sehen wie die Thematik immer mehr Berücksichtigung findet und völlig pragmatisch besprochen wird. Orange wines sind in Deutschalnd angekommen wir freuen uns sehr darüber.

 

Ankermühle Jesaja Riesling 2011

Zur Sommerzeit empfehlen wir aktuell den genialen Riesling Jesaja von der Ankermühle. Lesen sie den Bericht auf Piu Rosso.

 

Ankermühle Jesaja Riesling 2011
Dieser Wein ist ausgetrunken und kann nicht mehr bestellt werden! Dieser Ausname-Riesling wurde auf der Maische vergoren und 24 Monate im Barrique gelagert. In der Nase Kräuter, Vanille, Rosen, herbe Limettenschale und etwas reife Banana. Am Gaumen animierende Säure und Aromen, die an Marzipan, Jasmin-Tee und Kamille erinnern. Ein kraftvoller Speisebegleiter. Da der Wein unfiltriert ist, sind Trübungen im Produkt vorhanden und auch gewollt. Piu Rosso Weinblog gibt diesem Wein 91 Punkte!
Stückpreis: 29,90 EUR
(inkl. 19.00% Mwst. und zzgl. Versandkosten)
Ankermühle Jesaja Riesling 2011
Menge: