Der Feinschmecker berichtet über Clai und Roxanich

In der aktuellen Ausgabe des Feinschmeckers wird im Rahmen einer Weinreise nach Istrien über "Die Asse an der Adria" berichtet. Erfreulicherweise befinden sich unter diesen Assen zwei unserer Winzer. Giorigio Clai und Mladen Roxanich werden als herausragende Persönlichkeiten der istrianischen Weinszene vorgestellt. Istrien, die Halbinsel mit der roten Erde, bringt mittlerweile Weine hervor, die Ihresgleichen in Kroatien und der Region Julisch Venetien suchen. Beide Winzer arbeiten biodynamisch und nach alter Tradition mit Maischegärung - auch bei den Weißweinen. Extrem gesundes Lesegut und Handselektion sind auf diesem Niveau ein Muss. Beide Winzer profitieren von den außergewöhnlich mineralischen Böden, die ein enormes Lagerungspotential auch unter den Weißweinen versprechen. Clai, der seine Weinberge in der Nähe von Buje im Norden Istriens bewirtschaftet, keltert enorm elegante orange wines auf fast weißem Muschelkalkboden, eine Seltenheit im Lande des Terroir "Terra Rossa". Das Aushängeschild Sveti Jakov 2010 duftet nach süßen getrockneten Aprikosen, ist aber wirklich knochentrocken. Bei Giorgio Clai wie auch bei Mladen Roxanich wird deutlich, zu welch großen Weinen Malvasija reifen kann. Roxanich´s Antica 2008 ist ein Monument von einem Malvasija und in unseren Augen einer der besten seiner Gattung. Auch wenn sie Ecken und Kanten haben, so heben sich diese Weine auf eine besondere Art und Weise ab. Jeder aufgeschlossen Sommelier wird an diesen Weinen seine Freude haben. Wir sind gespannt auf die Entwicklungen der nächsten Jahre und freuen uns bereits über die wachsende Anerkennung unseres Sortiments in der deutschen Spitzengastronomie.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.